Peter Kühnlein

Peter Kühnlein ist tot

Pressesprecher des WLR-AK verstarb völlig unerwartet

Peter Kühnlein
Peter Kühnlein

Plötzlich und unerwartet ist Peter Kühnlein im Alter von 50 Jahren am 6. August 2007 verstorben.
Peter Kühnlein, der erst seit November 2006 dem Leitungsgremium des WLR-AK angehörte, hat in dieser kurzen Zeit viel für den WLR-AK getan. Durch sein Wissen über die deutsche Wehrtechnik, seine vielfältigen Kontakte, sein großes Engagement und seinen Ideenreichtum war er ein wichtiges Mitglied im Arbeitskreis und ein guter Freund.

Als kompetenter Betriebsrat bei EADS Deutschland GmbH im Betrieb Ottobrunn Bereich Militärflugzeuge lagen ihm die Wehrtechnik und insbesondere die damit verbundenen Arbeitsplätze der Kolleginnen und Kollegen besonders am Herzen.

Vor wenigen Wochen war er als Vorsitzender des ASP-Bezirksverbands Oberbayern (Aussen- und Sicherheitspolitischen Arbeitskreis) wiedergewählt worden. Nur wenige Tage vor seinem Tod wurde er als Schriftführer des ASP-Landesverbandes im Amt bestätigt.

Ein guter Freund musste uns verlassen!

Lieber Peter, wir danken Dir für die Zeit, die wir zusammen verbringen konnten!

Nachruf für Peter Kühnlein vom Betriebsrat der EADS Deutschland GmbH Bereich Military Aircraft Systems Ottobrunn

Am 6. August erhielten wir die Nachricht, daß unser Kollege Peter Kühnlein plötzlich und für uns alle unerwartet aus dem Leben gerissen wurde.

Herr Peter Kühnlein begann in unserem Unternehmen 1987 in der Abteilung für Testsupport-System. Seit 1991 war er in der Sparte „Testanlagen TORNADO“ als Entwicklungsingenieur im Einsatz.

Zu seinem konstruktivem Denken im Beruf hat sich Peter Kühnlein dann im Laufe der Jahre ein umfassendes juristisches Wissen angeeignet, so daß er sich 1994 in den Betriebsrat wählen ließ.

Seit 1998 war er hauptamtlich als Betriebsrat tätig, zuletzt hat er sich in folgenden Funktionen und Fachgruppen engagiert:

  • Mitglied des geschäftsführenden Betriebsausschuss
  • Stellvertretender Sprecher des Personalausschusses für allgemeine Regelungen und Soziales
  • Mitglied diverser Ausschüsse wie z.B. für Jugend, Aus- und Weiterbildung, EDV, Baumaßnahmen und Arbeitsschutz
  • Vorsitzender des Betriebswahlvorstandes zur Aufsichtsratswahl
Peter Kühnlein
Peter Kühnlein wenige Tage vor seinem Tod mit der fränkischen Weinkönigin in Würzburg.

Peter Kühnlein galt als ruhig, hilfsbereit und war bekannt für sein offenes, geduldiges Ohr. Für dringende Anliegen seiner Kollegen nahm er sich immer Zeit – Zeit, die er bei seinem Terminplan eigentlich nie hatte.

Es gelang ihm, die Kommunikationsbrücke und das Vertrauen zu seinen Kollegen zu stärken, und auf der anderen Seite auch die Verbindung zu seinen Vorgesetzten zu intensivieren und auszubauen. Er nahm jedes Thema und jede Diskussion ernst und versuchte für beide Seiten eine optimale Lösung zu finden.

Auch wenn er seine Betriebsratstätigkeit mit vollem Engagement gelebt hat, eines hat er jedoch nie ganz vergessen: Seine Wurzeln in der Konstruktion und die Bindung zum Testanlagenbereich.

Sportliche Betätigung war nicht sein Steckenpferd, jedoch war er ein großer Verehrer der klassischen Musik und in dieser musischen Ecke war er dann auch Mitglied des MBB-Firmenorchesters, interimsweise übernahm er sogar den Dirigentenstab.

Einen weiteren großen Stellenwert in seinem Leben nahm sein politisches Engangement ein.

Mit Peter Kühnlein verloren wir viel zu früh einen vielseitig interessierten Menschen, Kollegen und Freund.

Wir werden die Erinnerung an Peter Kühnlein stets in Ehren halten, er hat eine große menschliche Lücke in unserer Mitte hinterlassen!

Schreibe einen Kommentar